Ein Lern- und Erlebnisrundweg für Großenlüder
Beitrag teilenFacebookTwitter

Ein Lern- und Erlebnisrundweg für Großenlüder

Sie lesen ein Statement von Florian Fritzsch über den Ausbau der kinder- und familienfreundlichen Angebote in Großenlüder:

Einer Anregung einer Mutter aus Großenlüder folgend haben meine Frau und ich am Wochenende einen Ausflug mit unseren drei Kindern nach Bad Hersfeld zum „Kinderweg Erlebnis Solztal“ gemacht. Im unmittelbaren Umfeld der Bad Hersfelder Stadtteile Sorga und Kathus liegt der Kinderweg landschaftlich reizvoll eingebettet im unteren Solztal. Der Kinderweg ist ein rund drei Kilometer langer Rundweg mit verschiedenen Spielstationen und Informationstafeln. 

Kinder können hier spielerisch ihre natürliche Umgebung in Wald und Flur mit allen Sinnen kennenlernen. Aber auch für Erwachsene stellt der Weg eine lehrreiche Erfahrung dar. Gerade mit kleineren Kindern kann man gemeinsam klettern, Bachläufe überwinden und Hänge erklimmen – ein wahres Abenteuer für Klein und Groß.  Der Familienspaziergang bekommt hier eine völlig neue Qualität. Den Kindern macht es Spaß, im Wald spazieren zu gehen. In regelmäßigen Abständen gibt es neue, spannende Spielstation zu entdecken.

Solzi, ein quicklebendiger Wassertropfen, weist den Weg zu Aussichtstürmen, einem Steinspielplatz, einer Furt durch die Solz, einer mobilen Baustelle, einem Kletterparcours in den Bäumen, steilen Schluchten zum Abseilen. Auf bunten Tafeln gibt es kindgerechte Informationen zum Thema Wald, Insekten, Wildschweine, Bach, Amphibien und vieles mehr. Der Rundweg ist unmittelbar am überregionalen Solztalradweg gelegen, sodass für sportlich Versierte auch eine Kombination aus Laufen und Radfahren möglich ist.

Mir persönlich gefällt die Verbindung von Spiel und Natur, der partizipative Entstehungsprozess mit den Schülerinnen und Schülern der dortigen Grundschule und die kontinuierliche Pflege durch einen eigens gegründeten Förderverein. In Großenlüder möchte ich mich für die Errichtung eines Abenteuer- und/oder Wasserspielplatzes einsetzen. Die Umsetzung der Idee des „Solzi-Weges“ könnte mit diesen Vorhaben kombiniert werden. Vorstellbar wäre für mich aber auch die Reaktivierung des Trimm-dich-Pfades in Bimbach, der mit weiteren Spiel- und Lernstationen eine Ergänzung und Erweiterung erfahren könnte. Bei der Umsetzung will ich die Expertise der Eltern und vor allem der Kinder einholen. Im Rahmen einer öffentlichen Planungswerkstatt soll die Möglichkeit für Interessierte geschaffen werden, Anregungen und Ideen einzubringen. Letztendlich soll die neue Spiel- und Erlebnismöglichkeit den Kindern und Jugendlichen zugutekommen und auch von ihnen angenommen werden.

Der Main-Kinzig-Kreis hat vor wenigen Tagen ein ähnlich gelagertes touristisches Großprojekt vorgestellt. Rund um den zwischen den Städten Steinau an der Straße und Bad Soden-Salmünster gelegenen Stausee wird eine an umweltpädagogischen Gesichtspunkten ausgerichtete neue Lernroute entstehen. Mit interaktiven Erklärtafeln und klug gewählten Aussichts- und Beobachtungspunkten soll der vielfältige Lebensraum in und an einem solchen Gewässer besser erlebbar und begreifbar gemacht werden. Die Lernroute soll zudem mit Spielplätzen und Erholungszonen ergänzt werden, sodass „Ardeas Seenwelt“ für alle Altersklassen attraktiv ist. Ardea ist übrigens ein Graureiher und genau wie Solzi als Maskottchen Begleiter der Besucherinnen und Besucher. Mit der Lernroute erfolgt eine Wissensvermittlung, es wird Mitmachangebote zu Ökologie und (nachhaltiger) Ökonomie geben. Wichtig ist aber auch, dass die Naherholung nicht zu kurz kommt.

Das Projekt eines Kindererlebnispfades, der spielerische und pädagogische Elemente miteinander vereint, passt mit Blick auf Tourismus und Naturschutz sehr gut in die Zeit und zu meinen persönlichen Wahlzielen. Mit der richtigen Herangehensweise kann eine einzigartige Spiel- und Lernlandschaft auf dem Gemeindegebiet von Großenlüder entstehen, die es so in der Umgebung noch nicht gibt.

Beitrag teilenFacebookTwitter
Teilen Sie mir Ihre Meinung mit

Das bin ich

Meine Ziele

Aktuelles

Schreiben Sie mir!